[Rezension] Exit – Das mysteriöse Museum

Seit einiger Zeit sind wir im Escape Room Fieber. Im Urlaub haben wir unser erstes Exit Spiel aus dem KOSMOS Verlag gespielt und waren begeistert. Daher wollte ich zeitnah das nächste Spiel testen. Heute stelle ich euch nun unser zweites Exit Spiel – Das mysteriöse Museum – vor, das für Einsteiger geeignet ist. Hier müssen die Spieler aus einem Museum entkommen – wir waren mal wieder begeistert. Wenn ihr mehr zu den Exit Spielen im Allgemeinen und zu diesem im Besonderen erfahren möchtet, solltet ihr weiterlesen.

Inhalt

Ihr besucht eine Ausstellung im Museum für Wissenschaft und Technik in Florenz, als plötzlich die Tür zuschlägt und ihr nicht mehr herauskommt. Bald darauf stoßt ihr auf eine geheimnisvolle Maschine. Und als wäre es nicht schon schlimm genug, dass ihr nicht mehr aus dem Museum herauskommt, bringt euch die Maschine auch noch in die Vergangenheit – nach 1950. Jetzt heißt es, alle Rätsel zu lösen, damit ihr wieder zurück in die Gegenwart kommt und den Ausgang aus dem Museum findet.

Produktdetails

Autor*innen: Inka & Markus Brand, Ralph Querfurth – Illustrator*innen: Michael Menzel, Silvia Christoph – Herausgeber: KOSMOS – Erscheinungsjahr: 2018 – Spieldauer: ca. 45 – 90 Min. – Altersempfehlung: ab 10 Jahren – Preis: 12,66 € – Artikelnummer: 69422 – Hier kaufen

Meine Meinung

Anders als andere Escape Room Spiele funktionieren die Spiele der Exit Reihe aus dem KOSMOS Verlag so, dass man zum Spielen nichts weiter benötigt als die Gegenstände in der Verpackung. Enthalten sind in diesem Spiel eine Spielanleitung, ein Begleitbuch mit der Geschichte und Bildern für die Rätsel, 20 Rätselkarten, je 30 Lösungs- und Hilfekarten, eine Dekodierscheibe und zwei ’seltsame Teile‘. Zusätzlich benötigt werden Stifte (Kugelschreiber und Bleistift), Papier, eine Schere und die KOSMOS Erklär-App für den Timer und die Hintergrundmusik. Hier geht alternativ aber auch eine normale Stoppuhr.

Die Spielanleitung ist sehr verständlich. Wer bereits ein oder mehrere Exit Spiele gespielt hat, braucht sich nicht mehr unbedingt die ganze Anleitung durchzulesen, da das Prinzip immer ähnlich ist. Man beginnt das Spiel mit dem Begleitbuch, in dem die Rahmengeschichte eingeleitet wird. Daraufhin kommt das erste Rätsel, für dessen Lösung man einen Code erhält. Den Code gibt man dann in die Dekodierscheibe ein und erhält eine Zahl. Dies ist die Zahl für die Lösungskarte. Liegt man richtig, geht es auf der Lösungskarte mit der Geschichte weiter.

Die Rahmengeschichte finde ich wieder sehr ansprechend und motivierend. Unser erster Spiel der Reihe war Der verwunschene Wald, was für mich als Märchenliebhaberin natürlich mehr als perfekt war. Aber auch diese Geschichte und insbesondere das Setting haben mir sehr gut gefallen. Unterstützt wird dies durch die atmosphärischen und detaillierten Illustrationen, die sich im Buch und auch vereinzelt auf den Rätselkarten befinden.

Die Rätsel sind sehr abwechslungsreich und passen gut zum Thema bzw. zur Rahmenhandlung. Sie sind mal mehr, mal weniger anspruchsvoll. Oft ist logisches Denken oder genauer Hinschauen erforderlich. Sogar im Einsteiger-Level gibt es Rätsel, die man nicht auf Anhieb lösen kann. Wir haben ein paar Tipp-Karten benötigt, da wir bei dem einen oder anderen Rätsel auf der Stelle getreten sind. Ansonsten gibt es aber auch Rätsel, die wesentlich einfacher sind und so auch Kindern eine Möglichkeit geben, sich beim Lösen einzubringen. Das finde ich ganz wichtig, denn es motiviert so ungemein (da spreche ich aus Erfahrung).

Wir können das Exit Konzept im Allgemeinen und dieses Spiel im Besonderen wirklich sehr empfehlen. Das Spiel ist sehr gut geeignet für Einsteiger, die noch nicht viel Erfahrung mit Escape Room Spielen haben. Für uns war es das vierte Spiel dieser Art und wir waren dennoch gut gefordert. Die Rahmengeschichte ist sehr ansprechend und motivierend, insbesondere für Leute, die gerne ins Museum gehen, sich für Historisches und für Wissenschaft interessieren. Aber auch alle anderen werden ihre Freude daran haben (so wie ich).

5 Sterne

Das Spiel wurde mir als Rezensionsexemplar vom KOSMOS Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.