[Rezension] Das Mäuseschloss

Wer kennt ihn nicht – Paddington, den sympathischen und etwas tollpatschigen Bären aus dem tiefsten Peru. Der Autor Michael Bond hat nun vor einiger Zeit ein anderes Bilderbuch herausgebracht – und das könnte ebenfalls bezaubernder nicht sein. Neben einer sehr niedlichen Geschichte über eine Mäusefamilie überzeugen hier insbesondere die nostalgischen Illustrationen von Emily Sutton.

Weiterlesen

[Rezension] Der Bär und das Wörterglitzern

Wenn ihr wissen wollt, woher ich die Inspiration für meinen Blognamen genommen habe, dann lest unbedingt weiter. Denn heute stelle ich euch ein wunderbar poetisches Bilderbuch von Agnès de Lestrade und Valeria Docampo vor, das durch seine Tiefgründigkeit, die poetische Sprache, die kreativen Wortneuschöpfungen und natürlich die atemberaubenden Illustrationen überzeugt.

Weiterlesen

[Rezension] Buchstabendschungel

Jedes Wort in unserer Sprache hat eine bestimmte, festgelegte Anordnung von Buchstaben – und das ist gut so. Ein Tisch wäre kein Tisch ohne das T am Anfang. Im Kinderbuch Buchstabendschungel von Ursula Poznanski, das dieses Jahr nach langer Zeit neu aufgelegt wurde, ergeht es den Tieren im Dschungel nach einem großen Sturm genau so: Ihnen fehlt der Buchstabe am Anfang ihres Namens und daher sind sie nicht mehr dieselben. Ein Buch über die Bedeutung der Buchstaben für Kinder im Vor- und Grundschulalter.

Weiterlesen

[Rezension] Wenn kleine Tiere groß werden

Wolltet ihr immer schonmal wissen, wie die Kindheit von kleinen Tieren aussieht und wie sie aufwachsen? Dann habe ich hier ein Bilderbuch für euch, in dem Anna Taube und Hanako Clulow euch einen kleinen Einblick in das Leben unterschiedlicher Tierkinder geben.

Weiterlesen

[Rezension] Der kleine Troll Tojok

Paul Maar ist zurück – mit einer neuen, fantastischen Geschichte. Der Auftakt der Serie für Vorschulkinder rund um den kleinen Troll Tojok kann nicht nur die kleinen Zuhörer oder Leser begeistern.

Weiterlesen