[Rezension] Pippi Langstrumpf feiert Geburtstag

In diesem Jahr feiert die Kinderbuchheldin Pippi Langstrumpf ihren 75. Geburtstag – so lange begleitet sie bereits die Kindheit vieler Generationen. Zu diesem Anlass sind beim Oetinger Verlag ganz viele ’neue‘ Pippi-Bücher erschienen – unter anderem dieses thematisch sehr passende Bilderbuch, neu illustriert von Katrin Engelking. Und bereits das Cover macht Lust auf mehr!

Inhalt

Eines Tages finden Tommy und Annika eine Einladung im Briefkasten: „Tmmy un AnikA solen zu Pippi sur GebutsfEier komen morgen naHmidag.“ Also gehen sie am nächsten Nachmittag zur Villa Kunterbunt, die schon einladend erleuchtet ist. Sie feiern zusammen mit Pippi in der Küche Geburtstag – und das heißt, feiern auf Pippis Art und Weise. So bekommt nicht nur sie Geschenke, sondern auch ihre beiden besten Freunde. Gemeinsam essen sie die merkwürdigsten Küchlein, trinken Kakao aus einer umgedrehten Tasse auf dem Kopf und spielen ‚Nicht den Fußboden berühren‘. Doch dann gehen sie auf den Dachboden – und da soll es laut Pippi spuken. Ob das stimmt?

Buchdetails

Autorin: Astrid Lindgren – Illustratorin: Katrin Engelking – Herausgeber: Oetinger Verlag – Erscheinungsjahr: 2020 – Buchlänge: 32 Seiten – Altersempfehlung: ab 4 Jahren – Preis: 15 € – ISBN: 978-3789113833 – Hier kaufen

Meine Meinung

Pippi Langstrumpf ist schon seit vielen Generationen aus den Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Vor 75 Jahren ist Pippi Langstrumpf aus der Feder von Astrid Lindgren erstmals erschienen und seitdem gab es nicht nur Verfilmungen, sondern auch einige Bilderbücher rund um das stärkste Mädchen der Welt. Ein Bilderbuch, welches ich bereits in meiner Kindheit sehr gerne vorgelesen bekommen habe, ist Pippi Langstrumpf feiert Geburtstag – und das passt dieses Jahr zum 75. Geburtstag doch einfach sehr gut!

Das Buch ist erstmals 1970 mit farbigen Illustrationen von Rolf Rettich erschienen. Nach und nach werden die Pippi-Bücher nun aber neu illustriert – so auch dieses tolle Bilderbuch. Die Illustratorin ist Katrin Engelking, die bereits andere Bücher rund um Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf mit ihren wunderschönen, kindgerechten Illustrationen bereichert hat.

Zu Beginn der Geschichte gibt es eine kleine Einführung, in der Pippi, Tommy und Annika vorgestellt werden. So eignet sich dieses Bilderbuch ganz hervorragend auch für Kinder, die Pippi Langstrumpf und ihre Welt noch gar nicht kennen. Die Geschichte selbst ist einfach richtig toll und spiegelt mal wieder das wieder, wofür Astrid Lindgrens Bücher stehen: Eine Geschichte, in der Kinderträume wahr werden und sich alle Kinder wohlfühlen. So gibt es die für Kinder wohl perfekte Geburtstagsfeier mit leckerem Essen und tollen Spielen. Und ein bisschen spannend bis gruselig wird es auch.

Ich liebe diese Geschichte sehr und durch die neuen Illustrationen, die doch noch etwas moderner und kindgerechter sind, gefällt es mir gleich nochmal besser. Auf jeder Seite finden sich farbige Illustrationen, mal über die ganze Seite bzw. Doppelseite ausgestreckt, mal etwas kleinere Illustrationen. Die Farben sind sehr freundlich und warm, allerdings gibt es hier ein paar Variationen – die Szenen, die draußen und auf dem Dachboden spielen, sind düsterer illustriert, wodurch eine gewisse gruselige Atmosphäre entsteht.

Die Kinder und Tiere sind sehr niedlich und kindgerecht dargestellt, und gerade Pippi mit ihren roten Zöpfen, den Sommersprossen und dem frechen Grinsen auf dem Gesicht ist sehr gut getroffen. Auch die Darstellung der Villa Kunterbunt und ihrer farbigen Räume ist einfach herrlich und weckt in einem den Wunsch, dort auch zu wohnen. Was ich an den Bildern ganz besonders toll finde, ist die Integration unterschiedlicher Stile. So gibt es neben den farbigen Illustrationen in den Bildern auch immer wieder fotografierte Elemente zu entdecken – etwa Äpfel im Eimer, Macarons oder Körbe im Regal. So eine Collagetechnik finde ich immer ganz besonders und es wertet die Bilder definitiv noch etwas auf.

Ich kann dieses Pippi-Bilderbuch wirklich nur jedem empfehlen – ob alter Pippi-Fan oder Pippi-Neuling. Die Geschichte ist einfach eine herrliche Ablenkung vom Alltag und spricht bestimmt viele Kinder in ihren Wünschen und Träumen an. Aber auch Erwachsene werden ihre Freude beim (Vor)Lesen haben. Die wunderschön farbigen und detaillierten Bilder sind dann definitiv nochmal eine wunderbare Ergänzung, die zum Betrachten und Entdecken einladen. Und gerade in diesem Jahr passt das Buch dann noch einmal hervorragend, denn so könnt ihr beim Vorlesen gleich zusammen mit Pippi ihren 75. Geburtstag feiern.

5 Sterne

Das Bilderbuch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Oetinger Verlag zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.